Thermenurlaub am See Mýrvatn in Island

Mývatn Nature Bath - Thermenurlaub in Island

Mývatn Nature Bath - Thermenurlaub in Island

Der Mývatn, mit einer Fläche von etwa 37 Quadratkilometern der viertgrößte See Islands, liegt im Nordosten der Insel. Seinen Namen verdankt er riesigen Mückenschwärmen, die sich während des Sommers an seinen Ufern bilden. Hierbei handelt es sich jedoch überwiegend um nicht stechende Zuckmücken, die niemanden davon abhalten sollten, die Naturschönheiten dieser Gegend zu entdecken. Wegen seiner Naturschauspiele, aber auch als Ausgangspunkt für Entdeckungstouren zu anderen Highlights des Inselnordens gilt der Mýrvatn als zweitwichtigstes Touristenziel Islands. Der größte Ort ist Reykjahlið, wo neben Hotels auch ein Campingplatz, ein Supermarkt, Souvenirgeschäfte, Snackbars und eine Touristeninformation zu finden sind. Die größte Sehenswürdigkeit im Nordosten Islands und zugleich eines der schönsten Wandergebiete der Insel ist der Jökulsa-Canyon im Jökulsárgljúfur-Nationalpark. Dort können die Thermenliebhaber Europas größten Wasserfall, den Dettifoss, bestaunen, der sehr abgelegen und wegen der weniger guten Straßenverhältnisse nur kurze Zeit im Hochsommer zu erreichen ist. Etwa 50 km vom Mýrvatn entfernt liegt der Godafoss, einer der größten Wasserfälle Islands.

Hotel in Reykjahlið buchen:

Ihr Urlaubshotel hier mit großzügigen Stornobedingungen OHNE Aufpreis in Reykjahlið buchen ...



Erholung im Mývatn Nature Bath

Klima und lange, überraschend warme Sommertage, an denen es nicht dunkel wird. Im Herbst verwandelt sich die Landschaft in ein Panorama-Patchwork mit goldenen Schattierungen und braunen Punkten. Der Winter kleidet das Land in Schnee und Eis und bietet häufig die Gelegenheit, den unvergesslichen Glanz des Nordlichts zu genießen. Die geschmackvoll gestaltete Anlage des Mývatn Nature Bath hat, gestützt auf eine jahrhundertealte Tradition, für jeden etwas zu bieten. Die Badenden erfreuen sich an einer völlig natürlichen Erfahrung, die mit einem entspannenden Bad in aus einem Erdriss steigenden Dampfwolken beginnt und mit einem luxuriösen Bad in einem Pool voller Thermalwasser endet, welches aus Tiefen von bis zu 2.500 Metern emporgezogen wird.

Naturthermalsee in Mývatn im Nordosten von Island

Naturthermalsee - Badelagune in Mývatn im Nordosten von Island

In den beiden Dampfbädern, die sich unmittelbar über einem Thermalgebiet befinden, steigt der schwefelfreie Dampf durch Löcher im Boden nach oben. Die Temperatur beträgt ca. 50 °C, die Luftfeuchtigkeit liegt bei nahezu 100 Prozent. Die Wasserversorgung der Badelagune erfolgt direkt vom Bohrloch der in Bjarnaflag angesiedelten National Power Company aus. Wenn es in das riesige Becken neben der Lagune einfließt, hat das Wasser noch eine Temperatur von ca. 130 °C. In der Badelagune selbst ist es zwischen 36 und 40 °C warm. Das Wasser verfügt über zahlreiche einzigartige Eigenschaften. Es beinhaltet viele Mineralien, ist alkalisch und eignet sich gut zum Baden. Da sich aufgrund seiner chemischen Zusammensetzung keine Bakterien und Pflanzen darin entwickeln können, sind Chlorid und andere Desinfektionsmittel nicht erforderlich.Sowohl in der Badelagune als auch in einem speziellen Massageraum werden verschiedene Massagen angeboten. Für das leibliche Wohl sorgt ein moderner, aber dennoch einladender Essbereich. An sonnigen Tagen lassen sich Erfrischungen auch auf der Terrasse genießen. Das Restaurant bietet Platz für 120 Gäste und bei schönem Wetter zusätzlich 50 Plätze im Freien.


Kontakt:
Myvatn Nature Baths
660 Myvatn , Jardbadsholar