Wellnessurlaub in Sloweniens Thermen

Immerhin 80 Thermalquellen in Slowenien werden heutzutage wirtschaftlich genutzt. Die meisten Thermen befinden sich dabei im Osten des Landes. Vor allem das Gebiet Stajerska (slowenische Steiermark) ist für seine berühmten Heilbäder mit dem kostbaren Thermalwasser bekannt. Dort laden unter anderem die Therme Dobrna und das Heilbad Lasko zu einem unbeschwerten Wellnessurlaub ein. Berühmt ist darüber hinaus das moderne Kurzentrum in Topolsica, das seit den 1980er Jahren zahlreiche Besucher anlockt.

Therme in Ptuj im Thermenland Slowenien

Therme in Ptuj im Thermenland Slowenien

Hotel in Slowenien buchen:

Ihr Thermen- und Kurhotel hier mit großzügigen Stornobedingungen OHNE Aufpreis in Slowenien buchen ...


HINWEIS: Die Verweise die wir zu den slowenischen Thermen und Heilbädern bringen führen Sie auf unsere beiden Schwestersites für Kur & Thermenurlaub in Slowenien!

In der Therme Olimia im beschaulichen Podcetrtek gibt es eine großzügige Saunalandschaft, wunderschöne Gartenlangen sowie einen hübsch angelegten Kneipp-Pfad. Im südlichen Stajerska hingegen erfreut sich der seit Jahrhunderten bekannte Kurort Rogaska Slatina immer noch einer großen Beliebtheit. Auch die Therme Ptuj, deren Heilwasser bereits die Römer zu schätzen wussten, sorgt für einen unbeschwerten Familienurlaub. Die Therme Radenci befindet sich nur etwa einen Kilometer von der Grenze Österreichs entfernt. Ein modernes Gesundheitszentrum bietet hier Trink- und Badekuren mit dem kostbaren Radenska Mineralwasser an. Darüber hinaus wartet es auch mit zahlreichen anderen Therapien auf. Der hübsche Kurort Catez mit seiner vielbesuchten Therme gehört zu den größten Attraktionen Sloweniens. Die Therme selber verfügt über eine riesige Wasserfläche von insgesamt 12.000 Quadratmetern. Außerdem gibt es zahlreiche weitere Highlights, die den kleinen und großen Gästen den Familienurlaub in Slowenien versüßen.

 

Kur oder Wellnessurlaub in Slowenien

Das Heilbad Lendava in der Region Prekmurje verzaubert die Gäste mit seinem gesunden grünen Thermal-Paraffinwasser. Hier werden bei einer Kur zahlreiche Heilbehandlungen durchgeführt. Darüber hinaus gibt es aber auch Kinder- und Sportbecken. Ebenfalls in der Region Prekmurje befindet sich die Moravske Therme 3000, die mit insgesamt 20 Becken für viel Abwechslung im Wellnessurlaub sorgt. Mit ihrem schwarzen Thermalwasser und den abenteuerlichen Rutschen gilt die Moravske Therme 3000 mittlerweile als eines der bekanntesten Heilbäder in ganz Europa. Das Thermen- und Wellnesscenter Balnea in Dolenjske Toplice bietet mit seiner umfangreichen Saunalandschaft, dem stilvollen Entspannungsbereich und den Hallen- und Freibädern für Erholungssuchende beste Voraussetzungen.

Rutschenpark von Moravske Toplice - Region Prekmurje in Slowenien

Rutschenpark von Moravske Toplice - Region Prekmurje in Slowenien

Urlaubsland Slowenien:

Slowenien, das 20.000 Quadratkilometer große Land in Mitteleuropa, besticht mit einer beeindruckenden Vielfalt. Nicht nur die abwechslungsreichen Naturlandschaften und die kulturellen Sehenswürdigkeiten machen einen Urlaub in Slowenien daher zu einem Erlebnis, auch die hervorragende Infrastruktur, die kulinarischen Besonderheiten, die ausgezeichneten Thermen und Kurangebote sowie die überall spürbare Gastfreundschaft sorgen für eine erholsame Reise. Die slowenische Hauptstadt  Ljubljana (Laibach) befindet sich nicht nur im Zentrum des Landes, sondern ist auch das wirtschaftliche, das politische und das kulturelle Herzstück der Republik.

Vor allem in der Altstadt von  Ljubljana reiht sich ein historisch bedeutender Prachtbau an den nächsten. Außerdem sollte man sich einen Besuch des Marktes von  Ljubljana nicht entgehen lassen. Während der schmale Streifen der Adriaküste zum ausgiebigen Schwimmen und Sonnenbaden im Sommerurlaub einlädt, sind die Alpen bei Naturliebhabern, bei Wandern und natürlich bei Wintersportlern äußerst beliebt. Einzigartiges Thermalwasser sprudelt gleich in mehreren Regionen Sloweniens, vor allem aber im Osten des Landes, an die Erdoberfläche. Daher hat Slowenien eine jahrtausendealte Kurtradition, die sich bis in die Römerzeit zurückverfolgen lässt. Im Mittelalter waren einige Thermen Sloweniens bei dem europäischen Adel überaus geschätzt. Noch heute ist diese Tradition vielerorts lebendig, was sich an herrschaftlichen Kurparks und prunkvollen Hotels unterschiedlichster Epochen zeigt.  Da Slowenien seit dem Jahr 2004 Mitgliedsstaat der Europäischen Union ist, übernehmen die Krankenkassen einen Großteil der anfallenden Kosten für einen Kururlaub. Die Kur muss allerdings vor dem Antritt beantragt werden.

 Kloster Samostan in Stična, Slowenien

 Kloster Samostan in Stična, Slowenien

Die meisten Thermen Sloweniens bieten neben Becken mit gesundem Thermalwasser, zahlreichen Therapieangeboten und einem Saunabereich auch viele Attraktionen für Kinder und Beautyanwendungen oder Fitnessbereich. Außerdem ist es üblich in den slowenischen Thermalbädern, sowohl überdachte Bereiche als auch Outdoor-Becken anzubieten. So können die Heilbäder ganzjährig genutzt werden. Neben speziellen Thermenhotels, die teilweise über Verbindungsgänge mit den Heilbädern verbunden sind, haben sich in den Kurorten viele hübsche kleine Hotels und stilvolle Quartiere angesiedelt, die den Wellnessurlaub zu einer wahren Genießerreise werden lassen. Da Slowenien ein vergleichsweise günstiges Reiseland ist, freuen sich die Urlauber über ein hervorragendes Preis-Leistungsverhältnis in den Thermen, in Restaurants und in den Hotels.

Mehr Infos zu Thermen und Heilbäder in Slowenien:

Mehr Informationen, viele schöne Thermenbilder, ausführlichere Beschreibungen der Slowenischen Heilbäder und Thermen sowie das passende Thermenwetter, ausgesuchte Kur- und Thermenhotels finden Sie auch auf unseren Schwestersites: