Thermalbäder in der Slowakei

Heilbad Piestany -Kurhotel Thermia Palace

Heilbad Piestany -Kurhotel Thermia Palace

Die Slowakei, im Herzen Europas gelegen, bietet beste Voraussetzungen für einen rundum gelungenen Thermenurlaub. Denn obwohl das erst 1993 durch Teilung der Tschechoslowakei entstandene Binnenland bisher vom Massentourismus verschont geblieben ist, hat es eine enorme Vielfalt zu bieten. Die heilsamen Thermalquellen und die traditionellen Kurorte befinden sich teils in beeindruckenden Naturräumen, etwa der wunderschönen Berglandschaft der Tatra. Die dortigen Skigebiete sind für Wintersportler sowie für Wanderer und Bergsteiger gleichermaßen interessant. Wildwasser-Rafting auf den rauschenden Flüssen ist ebenfalls ein beliebter Freizeitsport in der Slowakei. Überhaupt ist die Slowakei für ihre unberührte Natur bekannt, denn allein in den neun Nationalparks des Landes herrscht eine enorme Artenvielfalt. Daher zählt auch ein Jagdurlaub in der Slowakei zu den touristischen Highlights. In den Gebirgen des Landes finden sich zahlreiche natürlich Höhlensysteme, von denen einige sehr spektakuläre Gänge für Besucher geöffnet sind. Die dortigen Tropfsteine bieten den Gästen ein beeindruckendes Bild unterschiedlichster Formationen.

Kur und Wellnessurlaub in der Slowakei

Die Landeshauptstadt Bratislava gilt mit ihrer prächtigen Burg, der reizvollen Altstadt und dem berühmten Nationaltheater als kulturelles Zentrum der Slowakei. Das multikulturelle Flair, die traditionellen Kaffeehäuser und die Nähe zur Grenze von Österreich ziehen zahlreiche Tagesgäste in die 420.000-Einwohner-Stadt. Aber auch manche kleinere Städte der Slowakei sind zwar unter Touristen weniger bekannt, aber dennoch genauso sehenswert wie Bratislava. In der Slowakei sind außerdem vielerorts herrschaftliche Schlösser und verfallene Burgruinen zu entdecken. Da das Land insgesamt als sehr günstig gilt, freuen sich die Gäste in ihrem Thermenurlaub über erschwingliche Hotels, preiswerte Massageangebote und bezahlbare Restaurantbesuche. Außerdem wissen sie die freundliche und aufgeschlossene Art der Einwohner zu schätzen. Traditionelle Bräuche und Folkloreveranstaltungen bringen den Gästen die Kultur des Landes näher, während die klassischen regionalen Gerichte und erlesen en Weine für allerlei Gaumenfreuden sorgen.

Hauptplatz von Bratislava - Hauptstadt der Slowakei

Hauptplatz von Bratislava - Hauptstadt der Slowakei

Thermen und Kurorte in der Slowakei

Die Slowakei ist seit vielen Jahrhunderten für ihre gesunden Thermalquellen und die hübschen Kurorte bekannt. Schon die Slawen nutzen das heilsame und wohltemperierte Wasser der Region. Bereits 1549 erschienen systematische Übersichten der zahlreichen bekannten Thermen der Slowakei. Als das Kurwesen immer bedeutender wurde, wussten viele Adelsleute die enorme Wirkkraft und den guten Service der Heilbäder in der Slowakei zu schätzen. So hat sich beispielsweise die berühmte Kaiserin Sisi bei ihrer Kur in dem Heilbad Dudince bestens erholt. Neben schwefelhaltigen Thermen – etwa in Piestany – sind auch Kohlensäurethermen oder stark kalkhaltige Heilbäder in der Slowakei bekannt, so dass sich in dem abwechslungsreichen Land zahlreiche verschiedene Krankheiten behandeln lassen.

Thermalbäder mit viel Tradition

Während einige Heilbäder der Slowakei, so zum Beispiel der traditionelle Kurort Trenčianske Teplice, vor allem für Kurgäste und ruheliebende Wellnessurlauber das geeignete Ambiente bieten, sind die meisten Thermen auf Familien, Patienten und Aktivurlauber gleichermaßen ausgerichtet. So sind beispielsweise in Poprad, Dunajská Streda und Liptovský Mikuláš unverwechselbare Aquaparks entstanden, die nicht nur eine vielfältige Bäderlandschaft, stilvolle Saunabereiche und erholsame Massageprogramme anbieten, sondern darüber hinaus über eine hervorragende Infrastruktur verfügen. Das an Ungarn angrenzende Komarno verspricht mit seiner hübschen Thermen ebenfalls viel Abwechslung für Klein und Groß. Während das Kurzentrum von Bojnice lediglich den Patienten zugänglich ist, sorgt das dortige Thermalfreibad auch bei Wellnessurlaubern für jede Menge Spaß. In Bešeňová und anderen Thermen der Slowakei können Wintergäste einen unverwechselbaren Skiurlaub mit einem entspannenden Besuch in einem wohltuenden Thermalbad verbinden. Auch andere slowakische Thermen, etwa das Heilbad Podhájska, versprechen einen idyllischen Wellnessurlaub fernab vom Großstadtlärm.

Kurort Kurort Bojniceim Thermenland Slowakei

Kurort Kurort Bojniceim Thermenland Slowakei

Thermenurlaub oder Kur mit Niveau:

Da die Slowakei Mitgliedsstaat der Europäischen Union ist, übernimmt die Krankenkasse in der Regel einen Teil der anfallenden Kosten. Voraussetzung ist allerdings, dass die Kasse die Kur in der Slowakei bereits vor dem Antritt genehmigt hat. Gemeinsam mit Ihrem Arzt, der Ihnen die Kur verordnet, füllen Sie den Antrag aus. Zusammen mit ihm sollten Sie auch überlegen, welches Heilbad der Slowakei sich bei Ihrer Krankheit zur Kur besonders gut eignet und ob die Qualität der Behandlung der hiesigen entspricht. Klären Sie am besten auch vorab, ob in dem gewünschten Heilbad der Slowakei deutsch gesprochen wird. Da die Slowakei vergleichsweise günstig ist, können Sie bei der Kur in Bojnice, Trenčianske Teplice und Co normalerweise die eigenen Kosten gering halten.